Hallo und herzlich willkommen auf der Homepage vom Sportfischerverein Huntlosen e.V.

 

Auf den folgenden Seiten möchten wir euch einen Überblick über die Aktivitäten und Regelungen vom Sportfischerverein Huntlosen geben. 

Wir wünschen euch viel Spaß beim Stöbern.  

 

 

Arbeitsdienst am 20.07.2019. Treffen Parkplatz Kirche in Huntlosen.


Königsangeln (3.Wertungsangeln) Jugend am 24.08.2019. Treffen um 6:00 Uhr an der Hunte in Dötlingen. (Lopshof)


Königsangeln Erwachsene am 08.09.2019. Treffen um 6:30 Uhr Parkplatz in Westrittrum.


Ab 2020 ist die Barzahlung des Beitrages nicht mehr möglich. Bitte das Einzugsformular ausfüllen und den Vorstand zukommen lassen.

Haubentaucher

Konnte vor kurzen zwei schöne Bilder von einem Haubentaucher aufnehmen.

Wichtiger Hinweis

Es wird darauf hingewiesen, dass das Grillen, Lagerfeuer, Baden und Zelten an unseren Gewässern strikt verboten ist. Man kann auch sagen das nur das Angeln erlaubt ist. Verlasst Euren Angelplatz sauber und nehmt Euren Müll mit nach Hause. (z.B. Madendosen, Bierdeckel, Angelschnur, Zigarettenstummel u.ä.) Wer sieht, dass die oben genannten Punkte nicht eingehalten werden, sollte sofort den Vorstand darüber informieren, damit wir reagieren können.

Aufnahme am Angelsee Döhlen


1  

Link

Umweltbelastung durch Zigarettenstummel

Dateidownload
NWZ vom 05.07.2019 Im Bogen am Stauwerk vorbei


 

Erinnerungspokal bleibt in Huntlosen

Beim traditionellen Freundschaftsangeln zwischen dem Fischereiverein Wildeshausen e.V. und dem Sportfischer-Verein Huntlosen e.V. gab es das wohl engste Ergebnis seit 1932.

Am 7. Juli 2019 trafen sich die Wildeshauser und Huntloser Fischer um 06:00 Uhr auf dem Krandel-Parkplatz in Wildeshausen. Geangelt wurde in der oberen Hunte in Wildeshausen. Ein Fischgewicht von 29178 Gramm wurde gefangen. 20 Huntloser Angler fingen zusammen 14530 Gramm und die 21 Wildeshauser fingen 14650 Gramm. Das Durchschnittsgewicht lag bei den Huntloser Anglern bei 726 Gramm und bei den Wildeshauser Anglern bei 698 Gramm.

Die Vorsitzenden Hilmer Bierans (Wildeshausen) und Lutz Thalheim (Huntlosen) waren sich einig, dass es dieses knappe Ergebnis wohl noch nie gegeben hat. Den schwersten Fisch des Tages, einen 525 Gramm schweren Aland fing Thomas Kaiser vom Fischereiverein Wildeshausen e.V.

Auf Huntloser Seite waren die erfolgreichsten Angler:

André Giss mit 2319 Gramm.

Heiko  Meyburg mit 2097 Gramm.

Christian Frese mit 1822 Gramm.

Lutz Thalheim mit 1713 Gramm.

André Görlitz mit 1661 Gramm.

Erhard Zimmermann mit 1450 Gramm

Tim Kotara mit 1085 Gramm.

Unser Erinnerungspokal


1  


Vereinsnachtangeln Erwachsene

Unter der Leitung von unserem Gewässerwart Timo Beyer fand das diesjährige Vereinsnachtangeln am 29. Juni 2019 statt. 16 Angler waren der Einladung gefolgt und konnten im Vereinsgebiet auf die nächtlichen Räuber angeln. Die meisten Angler fischten im Angelsee Sandtange und in der Hunte. Während der Veranstaltung wurde Verpflegung in Form von Grillwaren und Getränke bereitgestellt. Erfolgreichster Angler war Heiko Meiburg aus Haschenbrok. Er fing insgesamt 6 Aale und einen Wels mit einem Gesamtgewicht von 2580 Gramm. Der größte Raubaal wog 718 Gramm.


1  


Am 23. Juni 2019 hatte Tim Kotara Glück und fing diesen Schuppenkarpfen im Teich Moorbeck. Der Fisch wog 7700 Gramm und war 82 cm lang.


1  


Nachtangeln der Jugend am Angelsee Sandtange

Am Samstag den 22. Juni 2019 fand am Angelsee Sandtange das Nachtangeln der Jugendgruppe statt. Es nahmen aktiv 12 Jugendliche teil und die Veranstaltung war super organisiert. Beim abendlichen Grillen nahmen 15 Jugendliche und 11 Erwachsene teil. Unsere Jugendwarte Axel und Fynn hatten Fleisch und Getränke organisiert. Die Mutter von Axel hatte selbst gemachten Kartoffelsalat für das Nachtangeln zubereitet. Alle sind satt geworden und konnten gestärkt ans Wasser gehen. Das war auch nötig, denn es wurde sehr gut gefangen. Kian Staggenborg hatte den schwersten Fisch gefangen und konnte das Nachtangeln für sich entscheiden. Er hatte einen 5100 Gramm schweren Schuppenkarpfen ausdrillt und gelandet. Dieser schöne Karpfen hatte es wirklich in sich und Kian musste sein ganzes Können zeigen.

Auch Julika Krenz konnte einen Karpfen überlisten. Sie hatte einen Spiegelkarpfen von 1800 Gramm gefangen. Das Foto zeigt, wie Glücklich Julika nach dem Fang war, denn auch der Karpfen war ordentlich am Kämpfen. Stina Speer konnte 2 Brassen und 2 Rotfedern zur Waage bringen.

Jannik Muhle hatte 3 Barsche und Leon Ueck 1 Rotfeder gefangen. Mirco Gohde erhielt eine Auszeichnung für einen besonderen Fang. Er hatte einen ca. 90 cm langen Stör gefangen, da das Mindestmaß von 100 cm nicht erreicht war, wurde der Fisch sofort wieder schonend zurückgesetzt.




Dateidownload






 








 





 

 

 

 



 


   

 Bild oben Altarm Westrittrum



 

93753